Lineare vs. klickende Schalter für Gaming: Welcher ist besser?

Ressourcen

Aug 03 2023

Klicken? Oder nicht klicken? Das ist hier die Frage.


In der Welt der Gaming-Tastaturen ist eine der ersten Fragen, die Sie sich stellen könnten, welcher Schalter sich am besten zum Spielen eignet. Dies ist ein Thema, das oft heftige Debatten auslöst, da klickende, lineare und taktile Schalter jeweils ein völlig unterschiedliches Erlebnis bieten . Es gibt jedoch keinen objektiv „besseren“ Schalter zum Spielen, da alles auf persönliche Vorlieben hinausläuft. Die Entscheidung, welcher Schalter für Sie am besten geeignet ist, ist in etwa so, als würden Sie Ollivanders Zauberstabladen in der Winkelgasse betreten und verschiedene Optionen ausprobieren, bis Sie den finden, der genau passt. In diesem Artikel vergleichen wir klickende Schalter mit linearen und wie sie sich auf Ihr gesamtes Spielerlebnis auswirken.


Clicky Switches: Klang und Taktilität

Wenn man an mechanische Tastaturen denkt, kommt einem oft der Klang und das Gefühl klickender Schalter in den Sinn. Diese Schalter sind für ihr hörbares „Klicken“ und ihren taktilen Stoß bekannt, die den Tastendruck signalisieren. Der Betätigungspunkt – an dem der Tastendruck registriert wird – entspricht diesem Klicken und liefert eine unmittelbare Rückmeldung. Dies kann Gamern ein additiv befriedigendes Tipperlebnis bieten (aber vielleicht nicht für ihre Mitbewohner). Die Taktilität klickender Schalter ist angenehm reaktionsschnell.


Wenn Sie sich jedoch für klickende Schalter entscheiden, sollten Sie sich für einen mit Klickleiste und nicht mit Klickummantelung entscheiden. Klickummantelte Schalter erfüllen zwar ihren Zweck, klicken jedoch nur einmal pro Tastendruck und haben nicht den klareren, ausgeprägteren Klang ihrer Gegenstücke mit Klickleiste. Die Klickummantelung ist bei weitem die gebräuchlichste Methode, um einen Schalter klicken zu lassen, da sie billiger und einfacher herzustellen ist. Darüber hinaus erzeugt die Klickleistenmethode zwei Klicks pro Tastendruck – einmal auf dem Weg nach unten und noch einmal auf dem Weg nach oben. Dies erzeugt einen tieferen Klang und noch mehr Taktilität.


Die kürzlich erschienenen Raptor Clicky Switches verfügen über eine Premium-Klickleiste, die Gamern ein zufriedenstellendes Tastgefühl und hörbare Klicks bietet. Die Klickleiste ist in vernickelte Kupferbeine eingebettet, die Korrosion verhindern und ihre Lebensdauer verlängern.

Linearschalter: Geschwindigkeit und Laufruhe

Auf der anderen Seite der Debatte finden wir lineare Schalter, die stillen Krieger der Gaming-Tastaturen. Diese Schalter zeichnen sich durch einen sanften Tastenanschlag aus, ohne taktilen Stoß oder hörbaren Klick, der den Betätigungspunkt signalisiert. Dieses Fehlen von Feedback führt zu einem sehr sanften und schnellen Tastenanschlag, was in schnellen Gaming-Szenarien von Vorteil sein kann, in denen die Reaktionszeit alles ist.


Lineare Schalter sind im Vergleich zu ihren klickenden Gegenstücken auch leiser, was sie für eine ruhige Umgebung oder gemeinsam genutzte Räume besser geeignet macht. Sie könnten auch bei langen Gaming-Sessions weniger ermüdend sein, da bei jedem Tastendruck kein taktiler Stoß zu überwinden ist. Manche Gamer empfinden diesen Mangel an Feedback zunächst als abschreckend, aber viele schätzen mit der Zeit das nahtlose, flüssige Erlebnis, das diese Schalter bieten.

Es geht nur um persönliche Vorlieben

Letztendlich ist die Wahl zwischen klickenden und linearen Schaltern einfach eine Frage der persönlichen Vorliebe. Am besten entscheiden Sie sich, indem Sie sie selbst ausprobieren. Erleben Sie das klare Feedback klickender Schalter und die sanfte Wirkung linearer Schalter. Jeder Typ hat seine Vorzüge und kann zu verschiedenen Spielstilen oder persönlichen Vorlieben passen.


Wenn Sie beispielsweise ein Fan des klassischen mechanischen Tastaturerlebnisses mit einem Hauch moderner Ästhetik sind, sind die Raptor Clicky Switches mit ihrer Premium-Klickleiste, der robusten RGB-Beleuchtung und der Dual-Click-Funktion möglicherweise die richtige Wahl für Sie. Wenn Sie jedoch für Ihre rasanten Gaming-Sessions sanfte, schnelle und leise Tastenanschläge suchen, sind die linearen Lynx-Switches möglicherweise die bessere Wahl.

Das Urteil: Clicky- vs. Linearschalter

Gibt es eine eindeutige Antwort in der Debatte „Klickschalter vs. lineare Schalter“? Nicht ganz. Die Wahl ist höchst subjektiv und sollte Ihren Gaming-Bedürfnissen und -Vorlieben entsprechen. Wenn Sie Wert auf akustisches und taktiles Feedback legen, könnte das zufriedenstellende Klicken und Gefühl von Klickschaltern perfekt sein. Wenn Sie hingegen ein leises, reibungsloses und schnelles Gaming-Erlebnis bevorzugen, könnten lineare Schalter die richtige Wahl sein.


Letztendlich liegt der Schlüssel zum besten Gaming-Erlebnis nicht in allgemein anerkannter Überlegenheit, sondern in Ihrem Komfort, Ihren Vorlieben und Ihrem Vergnügen. Denken Sie daran, dass es beim Gaming keine Einheitslösung gibt nutzen Sie die Optionen und lassen Sie sich bei Ihrer Wahl von Ihren persönlichen Vorlieben leiten. Vielleicht stellen Sie fest, dass die Tastatur, die „klickt“ oder „mit Ihnen fließt“, tatsächlich Ihr beeindruckendster Verbündeter im Gaming-Bereich ist.